close
 

Wie kann SiDiary bei Schwangerschaftsdiabetes unterstützen?

Diabetes Typ 1 Als Schwangerschaftsdiabetes (oder auch Diabetes Typ 4) bezeichnet man einen Diabetes mellitus, der erst während einer Schwangerschaft auftritt (und nicht etwa eine schwangere Diabetikerin).
Dieser Diabetestyp kann sich zwar nach Ende der Schwangerschaft wieder zurückbilden, dennoch bleibt für den Rest des Lebens ein erhöhtes Risiko für einen Typ-2-Diabetes.

Schwerwiegender als dieses Risiko ist jedoch der erhöhte Blutzucker für Mutter und Kind: Beide sind dadurch wirklich gefährdet und daher ist der Schwangerschaftsdiabetes ein Typ, der einer besonders genauen und strengen Einstellung bedarf.
Der erhöhte Blutzucker geht mit der Nabelschnur auch auf das Kind über. Dieses produziert daraufhin mehr Insulin als sonst und lagert den überschüssigen Zucker als Fett ein. Das Geburtsgewicht solcher Kinder liegt nicht selten bei 5 Kilo und mehr. Natürlich ist das nicht geeignet, den Geburtsvorgang zu erleichtern.
Zusätzlich erhöht sich die Menge des Fruchtwassers, weil das Kind vermehrt Urin produziert (Nierenschwelle wird überschritten).
All das kann zu Fehlgeburten führen, wenn der Blutzucker der Frau nicht möglichst normnah eingestellt ist.

SiDiary kann hierbei unterstützend helfen, indem nicht einfach nur die aktuellen Daten erfasst, sondern auch ausgewertet werden. Hilfreich dabei ist die Trend-Funktion.
Sie gibt detailliert Auskunft über einzelne Parameter der Therapie, wie etwa die Messhäufigkeit, den errechneten HbA1c (der einem errechneten Mittelwert aller Messungen zugrunde liegt), sowie der Standardabweichung (Auskunft über die Höhe der Schwankungen des Blutzuckerspiegels) und der postprandialen Lage (Auskunft über den Blutzuckerspiegel nach dem Essen und somit der Wirksamkeit (beim Spritz-Ess-Abstand) des Mahlzeiteninsulins.

Sicher lassen sich diese Vorgänge auch mit einem Papiertagebuch erfassen. Aber dann muss man sich zusätzlich einen Taschenrechner zu Hilfe nehmen und Zahlenkolonnen eingeben, um an diese Statistik zu kommen. Und die kann immerhin in Sekundenschnelle aufdecken, wo es an der Therapie noch etwas zu verbessern gibt.

Tipp: Es entspringt einem Märchen, dass Sie jetzt "für zwei" essen müssen. Lassen Sie sich am besten von einer geeigneten Fachkraft (z.B. einer Diätassistentin) über eine für Sie und ihr Kind geeignete Mahlzeitenzusammenstellung beraten. Wenn Sie gerne salzig essen, dann sollten Sie das jetzt ihrem Kind zuliebe etwas mildern. Würzen lässt sich auch sehr gut mit Kräutermischungen.
Gerade Frauen mit einem Schwangerschaftsdiabetes neigen häufiger zu erhöhtem Blutdruck während der Schwangerschaft, der prognostisch mehr als ungünstig ist.

Hier können Sie SiDiary 6 kostenlos und unverbindlich testen!

Our awards

RATED WITH 5 STARS!

SiDiary received several top ratings »»»
iPhone Diabetes App Android Diabetes App Windows Phone Diabetes App Diabetes logbook on the PC

SELECT YOUR PLATFORM!

SiDiary mobile and at home »»»
List of our supported meters and pumps

ONE FITS ALL!

SiDiary reads more than 200 devices »»»
SINOVO on Facebook